AKTUELLES

ANSPRECHPARTNER
PHILOSOPHIE
DATEN UND FAKTEN
ANFAHRT
VIRTUELLER RUNDGANG
KFZ
REISE /-RÜCKTRITT
PFLEGEVORSORGE
KRANKENVERSICHERUNG
PRIVATHAFTPFLICHT
RECHTSSCHUTZ
UNFALL
WOHNGEBÄUDE
HAUSRAT
TIERHALTER
UNSERE PARTNER
HILFE IM SCHADENSFALL

PARTNERPORTAL
HAUS UND WOHNEN
HAFTPFLICHT
KRAFTFAHRT
RECHTSSCHUTZ
BAUEN
GESUNDHEIT
VORSORGE
ALTERSVERSORGUNG
BETRIEBSVERMÖGEN
ERTRÄGE
HAFTUNG
TRANSPORTE
KRAFTFAHRT
KUNDENPORTAL

DOWNLOADCENTER
ADRESSÄNDERUNG
KONTOÄNDERUNG
ZAHLUNGSÄNDERUNG
KONTAKTFORMULAR
EMPFEHLUNGSSCHECK


 

 

Privatkunden

Gesundheit - Zusatz zur gesetzlichen Krankenversicherung

 


- private Krankenversicherung

- Zusatz zur gesetzlichen Krankenversicherung

- Pflegezusatzversicherung

 

Die gesetzlichen Krankenkassen müssen sparen. Seit 1. Januar 2015 setzt sich daher der Beitragssatz aus 7,3 % vom Arbeitgeber und 7,3 % vom Arbeitnehmer zusammen. Seit Januar 2015 dürfen die Krankenkassen darüber hinaus Zusatzbeiträge erheben. In der Bundesrepublik liegt der derzeitig Durchschnittsbeitragssatz bei 15, 5 % (davon trägt der Arb.-geber wie vor benannt nur noch 7,3 %) Für viele Versicherte kaum verständlich, dass die Beiträge kontinuierlich steigen und die Leistungen immer geringer werden.
Gesundheit ist das wichtigste Gut und Sie sollten selbst mitbestimmen, wie, wo und von wem Sie behandelt werden.

Mit einer guten privaten Zusatzversicherung bestimmen Sie den Leistungskatalog und die medizinische Versorgung.

Wir errechnen für Sie das beste Preis- Leistungsverhätnis über unseren Vergleichsrechner.

Folgende Zusatzversicherungen stehen zur Auswahl:
- Zahnzusatztarif
- Zusatztarif für den Privatpatientenstatus im ambulanten Bereich (Chefarzt, bessere Medikamente, etc.)
- Ergänzungsversicherung für Brille, Heilpraktiker, alternative Medizin, Ersatz von Zuzahlungen
- Krankentagegeldversicherung
- Zusatztarif für Privatpatientenstatus im stationären Bereich (Chefarzt, 1- oder 2-Bettzimmer)
- Pflegezusatzversicherung




IMPRESSUM | © 2010 DRB GmbH | www.drb-gmbh.de | info@drb-gmbh.de5