AKTUELLES

ANSPRECHPARTNER
PHILOSOPHIE
DATEN UND FAKTEN
ANFAHRT
VIRTUELLER RUNDGANG
KFZ
REISE /-RÜCKTRITT
PFLEGEVORSORGE
KRANKENVERSICHERUNG
PRIVATHAFTPFLICHT
RECHTSSCHUTZ
UNFALL
WOHNGEBÄUDE
HAUSRAT
TIERHALTER
UNSERE PARTNER
HILFE IM SCHADENSFALL

PARTNERPORTAL
HAUS UND WOHNEN
HAFTPFLICHT
KRAFTFAHRT
RECHTSSCHUTZ
BAUEN
GESUNDHEIT
VORSORGE
ALTERSVERSORGUNG
BETRIEBSVERMÖGEN
ERTRÄGE
HAFTUNG
TRANSPORTE
KRAFTFAHRT
KUNDENPORTAL

DOWNLOADCENTER
ADRESSÄNDERUNG
KONTOÄNDERUNG
ZAHLUNGSÄNDERUNG
KONTAKTFORMULAR
EMPFEHLUNGSSCHECK


 

 

Privatkunden

Vorsorge - Basisrente

 


- Lebensversicherung

- private Rentenversicherung

- Riesterrente

- Basisrente (Rürup)

- betriebliche Altersvorsorge

- Berufsunfähigkeitsversicherung

- Sterbegeld

- Kindervorsorge

- Kinderunfallversicherung

- Erwachsenenunfallversicherung

 

Die Basisrente ist ein staatlich gefördertes Produkt und zählt somit zur 1. Schicht. Diese Rente wurde speziell für Selbstständige und besserverdienende Angestellte, Beamte entwickelt. Eine Basisrente ist kapitalgedeckt, nicht wie die gesetzliche Rentenversicherung welche nach dem Umlageverfahren finanziert wird.

Im Jahr 2010 können 70% der eingezahlten Beiträge steuerlich geltend gemacht werden. Bei Singles ist der maximale Jahresbeitrag auf 20.000 € begrenzt bei verheirateten auf 40.000 €.

Wer also im Jahr 2010 einen Betrag von 10.000€ in eine Basisrente einzahlt und einen Steuersatz von 30% hat, der erhält eine Steuerrückerstattung in Höhe von 2.100 €. Es kann sich also durchaus lohnen mit der betriebswirtschaftlichen Auswertung (BWA) des Kalendermonats Dezember zu der Entscheidung zu gelangen – Bevor ich dem Finanzamt Steuern zahlen muss, investiere ich diesen Betrag besser in meine Altersvorsorge und somit in meine private Tasche.
Also ein ganz legales Steuerprivileg.

Bis ins Jahr 2020 steigt der Prozentsatz um jährlich 2% an. Von 2020 bis 2040 dann noch jährlich um 1%. Ab dem Jahr 2040 können somit 100% der eingezahlten Beiträge steuerlich geltend gemacht werden.

Die Basisrente wird ab Rentenbeginn (mindestens 60. Lebensjahr) als monatliche Rente ausbezahlt. Eine Möglichkeit einer einmaligen Kapitalauszahlung gibt es bei einer Basisrente nicht.




IMPRESSUM | © 2010 DRB GmbH | www.drb-gmbh.de | info@drb-gmbh.de5