AKTUELLES

ANSPRECHPARTNER
PHILOSOPHIE
DATEN UND FAKTEN
ANFAHRT
VIRTUELLER RUNDGANG
KFZ
REISE /-RÜCKTRITT
PFLEGEVORSORGE
KRANKENVERSICHERUNG
PRIVATHAFTPFLICHT
RECHTSSCHUTZ
UNFALL
WOHNGEBÄUDE
HAUSRAT
TIERHALTER
UNSERE PARTNER
HILFE IM SCHADENSFALL

PARTNERPORTAL
HAUS UND WOHNEN
HAFTPFLICHT
KRAFTFAHRT
RECHTSSCHUTZ
BAUEN
GESUNDHEIT
VORSORGE
ALTERSVERSORGUNG
BETRIEBSVERMÖGEN
ERTRÄGE
HAFTUNG
TRANSPORTE
KRAFTFAHRT
KUNDENPORTAL

DOWNLOADCENTER
ADRESSÄNDERUNG
KONTOÄNDERUNG
ZAHLUNGSÄNDERUNG
KONTAKTFORMULAR
EMPFEHLUNGSSCHECK


 

 

Privatkunden

Vorsorge - Lebensversicherung

 


- Lebensversicherung

- private Rentenversicherung

- Riesterrente

- Basisrente (Rürup)

- betriebliche Altersvorsorge

- Berufsunfähigkeitsversicherung

- Sterbegeld

- Kindervorsorge

- Kinderunfallversicherung

- Erwachsenenunfallversicherung

 

Hinterbliebene absichern und/oder Kapital aufbauen

Wer möchte nicht im Alter seinen gewohnten Lebensstandard fortführen? Zugleich soll die Familie für den Fall der Fälle abgesichert sein.

Bei der Wahl der Vorsorgelösung sollte berücksichtigt werden, dass sich die steuerliche Behandlung der Kapital bildenden Lebensversicherung seit 2005 geändert hat. So ist die Kapitalauszahlung einer Kapital bildenden Lebensversicherung, die seit dem 1. Januar 2005 abgeschlossen wird, nicht mehr steuerfrei. Für bestehende Verträge und Policen, die bis zum´´ 31.12.2004 geschlossen wurden, gilt jedoch ein Vertrauensschutz, d.h. die Kapitalauszahlung bleibt steuerfrei.

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie aber weiterhin von steuerlichen Vorteilen profitieren. Denn bei einer Laufzeit von mindestens zwölf Jahren und einer Auszahlung nach dem 62. Lebensjahr werden die Erträge (Auszahlbetrag abzüglich eingezahlter Beiträge) nur zu 50 % steuerpflichtig. Die Abgeltungssteuer bei Bank- und Fondsprodukten unterliegen zu 100 % der Steuerpflicht und diese beträgt pauschal 25 % vom Zinsgewinn und/oder Kursgewinn jeweils zuzüglich Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer. Daher kann die Lebensversicherung eine interessante Alternative sein.

Es gilt jedoch immer abzuwägen ob nicht z.B. staatlich geförderte Rentenversicherungen (Riester, Rürup) für die Altersvorsorge, gekoppelt mit einer Risikoversicherung zur Absicherung der Hinterbliebenen oder eines Darlehens, sinnvoller ist. Eine gute Beratung ist daher unerlässlich.

Risikoversicherung - hoher Todesfallschutz zur Absicherung der Hinterbliebenen oder von Darlehen

Wir bieten hier mehrere Varianten an. So kann sich eine Einzelperson versichern, es kann eine Versicherung mit zwei versicherten Personen in einem Vertrag gewählt werden und die Laufzeit und die Versicherungssumme können individuell festgelegt werden. Die günstigste Variante für Paare oder Partnerschaften sind die verbundene Risikoversicherung (also 2 Personen sind in einem Vertrag versichert) und für Darlehensnehmer die Risikoversicherung/Restschuldversicherung mit fallender Todesfallsumme. Hierbei passt sich die Versicherungssumme dem Restschuldbetrag des Darlehens an.

Hoher Schutz - günstiger Beitrag
- Sie legen die Versicherungssumme individuell fest und zahlen dafür einen geringen Beitrag

Sofortschutz für Familie und Partner
- Ihre Familie oder Ihren Partner können Sie vom ersten Beitrag an umfassend absichern.

Im Todesfall bleiben keine Schulden
- Sie haben ein Darlehen aufgenommen und möchten keine Schulden hinterlassen, zum Beispiel soll Ihr Haus im Fall der Fälle schuldenfrei sein.

Achtung: Was bedeutet günstiger Beitrag und hoher Schutz? Viele Versicherer verrechnen die erwirtschafteten Überschüsse mit dem Beitrag oder erhöhen mit den Überschüssen die Versicherungssumme. Daher ist neben dem Nettobeitrag auch auf den möglichen Bruttobeitrag bzw. auf die Netto- und Bruttoversicherungssumme zu achten.

Wir helfen Ihnen dabei, den wirklich günstigsten Anbieter zu finden.




IMPRESSUM | © 2010 DRB GmbH | www.drb-gmbh.de | info@drb-gmbh.de5